Sebastiani 20.01.2016


Der 20. Jänner ist für die Gemeinde Telfs ein hoher Feiertag. Er ist dem Hl. Sebastian geweiht, der vor mehreren Jahrhunderten in der Pestzeit den Telfern in ihrer großen Not geholfen hat. Dieser Tag wird seither mit Festmesse, Prozession und dem Telfer Segen gefeiert. Heuer kam Bischof Manfred Scheuer nach Telfs, um die Festmesse, unterstützt von Dekan Peter Scheiring und den Pfarrern aus dem Dekanat, zu zelebrieren. Musikalisch begleitet wurde er vom Kirchenchor Peter&Paul sowie von einem Orchester, dessen Mitglieder aus ganz Tirol zu dieser Messe nach Telfs kamen. 
Am Nachmittag folgte die große Prozession durch den Ort, begleitet von der Marktmusikkapelle Telfs sowie der Schützenkompanie Telfs und vielen Bewohnerinnen von Telfs. Anschließend gab es in der Peter&Paul-Kirche, die zum Bersten voll war, das traditionelle Sebastianilied (Komponist: Lorenz Former) und den Telfer Segen (Komponist: Peter Kircher), intoniert vom Kirchenchor. Als Gesangsolisten glänzten dabei Barbara Müller und Willi Rogl, begleitet von Philipp Wackerle auf der Klarinette und Walter Fartek auf der Trompete.



Cäcilienfeier für Musik und Gesang


Festlich und gemütlich zugleich begingen die Marktmusikkapelle Telfs und die Singgemeinschaft "Canto Santo Spirito", der Chor der Heilig-Geist-Kirche, am 14.11.2015 die Cäcilienfeier, bei der auch mehrere Auszeichnungen vergeben wurden.

Nach dem Festgottesdienst in Heilig Geist, den Musikkapelle und Chor gemeinam musikalisch gestalteten, trafen sich die Musikanten, Sänger und Ehrengäste zu einem geselligen Abend im Katastrophenzentrum Telfs.

Obmann Walter Fartek konnte dabei auch die vier  JungmusikantInnen  Agnes Plangger, Nadja Angerer, Stefan Föger und Philipp Hosp begrüßen.

vlnr.

Für langjährige Mitgliedschaft wurden ausgezeichnet: Wilfried Zangerl (mehr als 30 Jahre), Hans Achenrainer, Werner Hechenberger (beide mehr als 20 Jahre), Madeleine Bacher und Petra Röhrer (beide mehr als 10 Jahre).

v. l. Wilfried Zangerl, Madeleine Bacher, Hans Achenrainer, Werner Hechenberger und Petra Röher, dahinger: Bgm. Christian Härting und MMK-Obmann Walter Fartek

Eine besondere Auszeichnung überreichte der Obmann des Tiroler Sängerbundes Manfred Duringer - assistiert von Bgm. Christian Härting und Dekan Dr. Peter Scheiring - an RR Sieglinde Kobler: Die langjährige Obfrau des "Canto Santo Spirito" erhielt für ihre großen Verdienste um den Chor das Goldene Ehrenzeichen des Tiroler Sängerbundes.

v. l.: Bgm Christian Härting, Sängerbund-Obmann Manfred Duringer, RR Sieglide Kobler, Chor-Obfrau Elisabeth Oberthanner und Dekan Dr. Peter Scheiring.

Zum Abschluss wurde der Kapellmeister der MMK  Mag. Andreas Sappl verabschiedet, er legt nach drei sehr erfolgreichen Jahren sein Amt aus persönlichen Gründen nieder.


v. l. Markus Oberthanner, Kathrin Sappl und Andreas Sappl